Kirchenmusik (Headerbild)

Baby-Kirchen-Lieder

Singen in der Kirche für Säuglinge (Kinder von 0-18 Monate)

Die positive Wirkung der Musik für die Entwicklung von Kindern von 0-18 Monate ist bekannt und erforscht. Viele unserer alten und neuen Kirchenlieder sind besonders gut für die Kinder geeignet und die Texte haben poetische Tiefe. Zwar versteht das kleine Kind die Worte noch nicht, aber es kann die Stimmung und Atmosphäre spüren, und sowohl Inhalt als auch Melodie speichern sich im Unterbewusstsein des Kindes, so dass die Lieder zu lebenslanger Freude werden.
In unserem Kirchenraum werden wir mit den Melodien alter und neuer Lieder vertraut. Es ist nicht wichtig, ob Sie als Eltern „singen können“, sondern nur wichtig, dass Sie überhaupt mitsingen. Das Kind empfindet die Stimmen der Eltern als vertraut und schön. Der ritualisierte Ablauf der Singstunde bleibt über die Wochen gleich. Es wird gemeinsam gesungen und gelernt.
Bei den Baby-Kirchen-Liedern steht der Kontakt zu den Kindern über das Singen und die Bewegung im Vordergrund. Es wird gesungen und getanzt, mit Seifenblasen gepustet, gekuschelt und getrommelt zu neuen und alten Liedern. Unterschiedliche sanfte Sinnesreize wecken die Aufmerksamkeit der Babys.
Bitte warm anziehen und eine Decke mitbringen, auf welcher das Kind liegen kann.
Nach dem Kurs bieten wir Kaffee und Tee an und bitten darum, einen kleinen Beitrag zum Frühstücksbuffet mitzubringen.
 

 

Flyer zum Download

Info

Ein Kurs über 8 Wochen

Dauer ca. 30 Minuten (im Anschluss gemeinsames Frühstück)

1. Termin: Dienstag, 1. November 22, 9:30 Uhr, St. Fabian-Kirche Rensefeld, letzter Termin 20. Dezember

Anmeldung und Info: Kirchenmusikerin Julia Wyrwa

Der Kurs ist auf 10 Babys mit Mutter oder Vater begrenzt.