Informationen zum Orgel-Engel

Kirchenmusik (Headerbild)

Schon beim Bau der Orgel im Jahr 1983 fanden Dieter Noeske und Peter Kozeluh - die Orgelbau-meister -, dass auf so eine große Orgel eine Bekrönungsfigur gehöre.
Damals war allerdings nach dem Kraftakt des Orgelneubaus die Geduld manch eines verantwortlichen Kirchenvorstehers erschöpft. Noch mehr Anschaffungen, für die es nicht nur Befürworter/innen gab, waren nicht zu diskutieren. Damit fanden die Orgelbauer sich dann erst einmal ab.

Das Thema „Bekrönungsfigur“ flackerte vor einigen Jahren wieder auf, als in Hamburg die im Krieg zerstörte barocke Orgel der St. Katharinenkirche rekonstruiert wurde, was Dieter Noeske und Peter Kozeluh mit großem Interesse verfolgten.
Die großen Engel auf den Pfeifentürmen gehören einfach dazu wie alles andere, was eine Orgel ausmacht.

Vielleicht war auch jetzt die Zeit für einen Cleverbrücker Orgel-Engel reif?
Auf eigene Faust beauftragten die Orgelbauer den in Rotenburg an der Fulda ansässigen Künstler Martin Schaub mit der Aufgabe, für die Cleverbrücker Orgel einen Posaunen-Engel zu gestalten.

Erst wenn der Engel in voller Größe auf der Orgel stünde, könnten auch Skeptiker solcher Kunstobjekte sich ein Bild machen und die Wirkung so einer Figur erfahren. Sicher würde sich die Cleverbrücker Gemeinde verzaubern lassen von diesem Engel und der gewagten Aktion der Orgelbauer.
Stimmt!!

Katha Kreitlow

 

Spendenkonto:

Kirchengemeinde Cleverbrück
Sparkasse Holstein
IBAN: DE50 2135 2240 0021 0003 36
BIC:   NOLADE21HOL
Stichwort „Orgel-Engel“