19.05.2019 - CANTATE DOMINO - Kantaten-Gottesdienst

Cantate Domino - Kantaten-Gottesdienst
St. Martin Cleverbrück

Der Name des Sonntags Kantate leitet sich vom Beginn der lateinischen Antiphon, des Leitverses zum Sonntagspsalm ab: „Cantate Domino canticum novum“, auf deutsch: „Singt dem Herrn ein neues Lied.“

Dietrich Buxtehudes berühmte Vertonung dieses Psalmverses für einen 3-stimmigen Chor, Bass- und Sopran-Solo und Continuo - also Cello und Orgel - wird vom Öffnet internen Link in neuem FensterKammerchor „ad libitum“ und den Gesangssolisten gestaltet.

Der Chorsatz „Herr Gott, dich loben wir“ ist das Terzett „Più non si trovano“ für zwei Soprane und Bass KV 549 von Wolfgang Amadeus Mozart. Josef Michel, ein zeitgenössischer Kirchenmusiker, hat den deutschen Text unterlegt.

Johann Wenzel Kalliwoda (1801-1866) war ein tschechischer Komponist. Böhmisch-tschechische Musik gilt seit altersher als ausgesprochen musikantisch, rhythmisch vital und melodisch eingängig. Auch die böhmische Kirchenmusik, oft von volksmusikalischen Elementen durchzogen, trägt diesen Charakter. 

Die „Missa a 3“ entstand vermutlich in den 1850er Jahren für den Hof des Fürsten zu Fürstenberg. Sie ist für die Aufführungsverhältnisse eines kleinen Hofes zugeschnitten und somit auch genau passend für unsere Gemeinde.

19. Mai 2019

10.00 Uhr

Martinskirche Cleverbrück