15.12.2019 - Fest der Weihnachtslieder

Die Weihnachtszeit ohne Singen? Das geht gar nicht!

Seit jeher wird zu Weihnachten gesungen.
Maria stimmte ihren bekannten Lobgesang an, als sie erfuhr, dass sie den Sohn Gottes zur Welt bringen wird. Die Engel verkündigten den Hirten die Frohe Botschaft singend. Und schließlich standen die Hirten rund um die Krippe und brachten ihr Erstaunen und ihre Dankbarkeit musikalisch dar.

Weihnachtslieder aus 5 Jahrhunderten erklingen bei unserem Singfest.

Vom frühen lateinisch-deutschen Wechselgesang wie z.B. „In dulci jubilo, nun singet und seid froh“ über kunstvolle Vertonungen des Engelgesangs „Gloria in excelsis Deo“ bis hin zu all den bekannten Weihnachtsliedern, die „unterm Tannenbaum“ gesungen werden, machen wir uns singend auf eine Reise durch die Jahrhunderte.

Der Gemeindegesang wird angeführt von einem Bläser-Quartett mit Trompeten, Horn und Posaune und von der Orgel. Die St.-Martin-Kantorei und der Kammerchor „ad libitum“ bringen mehrstimmige Chorsätze zu Gehör. Der Projektchor „St. Martin singt“, zu dem Sie sich Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier anmelden können,  bereichert das Singfest mit modernen Weihnachtsliedern und -kanons zur Begleitung der St.-Martin-Band.

Wie immer bei den Cleverbrücker Singfesten wird auch dieses Mal die Kirche so umgestaltet, dass wir uns um eine große geschmückte Mitte versammeln und uns beim gemeinsamen Singen auch sehen können.

 

 


 

 

Sonntag, 15. Dezember 2019 · 3. Advent

17.00 Uhr St. Martin Cleverbrück