08.09.2018 - Festkonzert 333 Jahre Bach

Bachs Motetten gehören seit jeher zu seinen bekanntesten Kompositionen. Die Stimmenzahl liegt zwischen vier und acht, wobei die achtstimmigen Werke doppelchörig angelegt sind. Es handelt sich um ausladende Kompositionen für besondere Anlässe, zumeist Trauerfeiern.

Sir John Eliot Gardiner - britischer Dirigent, Chorleiter und Bach-Spezialist - bezeichnet die Motetten als

Gipfelpunkte in Bachs Werk
„Bachs Motetten stellen unter seinen Kompositionen die vollkommenste und in gewisser Weise faszinierendste Werkfolge dar. Für mich sind diese sechs Motetten beispiellos. Sie erwuchsen aus einer Gattung, die von der Bach-Familie seit Generationen gepflegt wurde, und bildeten das Kernrepertoire, das alle Schüler Bachs zu singen und zu beherrschen hatten. Ich schätze mich glücklich, dass ich mit elf oder zwölf Jahren schon alle ihre Diskantpartien mehr oder weniger auswendig wusste, und sie haben mich seitdem ständig begleitet. Die Motetten stellen durch ihre außergewöhnliche Komplexität und Dichte höchste Anforderungen an alle ausführenden Musiker, sie verlangen Durchhaltevermögen, eine ungewöhnliche Virtuosität und ein Gespür für die unerwarteten Veränderungen von Stimmung und musikalischer Textur sowie der genauen Bedeutung des einzelnen Wortes. Mit ihrer geschickten Verwendung von Kanon, Fuge und Kontrapunkt, der brillanten Nutzung des Klangs doppelter Chöre und ihrer straff angelegten Struktur ist jede Motette auf ihre Weise anspruchsvoll und unendlich fesselnd. Vor allem vermögen sie den Hörer ebenso zu berühren wie den Musiker und offenbaren Bachs von Grund auf mitfühlende Natur, seine tänzerische Freude am Lobe Gottes und seine absolute Zuversicht in der Erwartung des Todes.“
John Eliot Gardiner

St. Marien zu Gast in Cleverbrück
Für uns ist es eine große Freude, dass wir nicht nur zum ehemaligen Marien-Organisten Ernst-Erich Stender eine musikalisch-freundschaftliche Beziehung pflegen, sondern auch zu dessen Nachfolger an St. Marien zu Lübeck, Öffnet externen Link in neuem FensterJohannes Unger, gute Kontakte bestehen.
In der Öffnet externen Link in neuem FensterCapella St. Marien singen auch Mitglieder des Cleverbrücker Öffnet internen Link im aktuellen FensterKammerchores „ad libitum“ mit.

In Lübeck wird J.S. Bachs 333. Geburtstag mit 9 Konzerten an 3 Orten über das ganze Jahr gefeiert:
http://www.st-marien-luebeck.de/musik.html

Wir freuen uns, dass die Capella St. Marien dieses Gastkonzert in Cleverbrück gibt.

Der Eintitt ist frei, wir bitten um eine Kollekte für die musikalischen Gäste.

Samstag, 8. September 2018, 17:00 Uhr

St. Martin Cleverbrück