Leider hat die gesetzliche Änderung des Einzugs der Kirchensteuer von Kapitalerträgen viel Unmut, Ärger und Unverständnis gegeben.

Vor allem haben wir als Kirche es versäumt, unsere Mitglieder angemessen darüber zu informieren, dass sich finanziell für sie nichts ändern wird.

Es ist keine weitere Kirchensteuer. Nur die Art, wie der Staat die Kirchensteuer für uns einzieht, wird neu geregelt.

Wir bitten Sie um Entschuldigung und hoffen, Sie bleiben uns als Ihrer Kirche und Ihrer Kirchengemeinde treu, auch wenn wir fehlerhaft sind.

Weitere Informationen der Nordkirche zu diesem Thema finden Sie Öffnet externen Link in neuem FensterHIER.

Einen Informationsflyer können Sie Öffnet externen Link in neuem FensterHIER herunterladen (pdf-Datei).