Familiengottesdienste in Cleverbrück

Willkommen zum Familiengottesdienst, wir freuen uns auf viele kleine und große Menschen!

  • Familiengottesdienst Sonntag 1. Juli 2018, St. Martin Cleverbrück, 10 Uhr
  • KiTa-Schulkinder-Abschiedsgottesdienst Samstag 30. Juni 2018, St. Martin Cleverbrück, 9.30 Uhr
  • KiTa-Tauf-Gottesdienst 10.7.2018, St. Martin Cleverbrück, 9.30 Uhr
  • Einschulungsgottesdienst Mittwoch 22.8.2018, St. Martin Cleverbrück, 9.30 Uhr

In unregelmäßigen Abständen freuen wir uns, zum Familiengottesdienst in der St. Martinskirche einzuladen. Hier feiern Kinder und Erwachsene gemeinsam Gottesdienst, so dass Familien die Möglichkeit haben, die Kirche am Sonntag zusammen zu besuchen. Jede und jeder ist – genauso wie an jedem anderen Sonntag – herzlich willkommen und hier sorgen vor allem Kinderlaute und Trappelfüße für die besondere Atmosphäre!

Wichtig ist uns in der Vorbereitung, dass wir keine „Veranstaltung für Kinder“ planen, sondern einen Gottesdienst für Familien vorbereiten, in dem Gottes Geist uns alle bewegen möge: Welche Frage beschäftigt die Kinder und welcher Gedanke bringt (uns) Erwachsene weiter?

Gemeinsam Gott zu loben und darin Gott und einander zu begegnen – darum feiern wir Gottesdienst „mit Herzen, Mund und Händen“. Lieder und Gebete laden mit schönen Melodien und Kehrversen oder Bewegungen schon die Kleinsten zum Mitmachen ein.

In wiederkehrenden Elementen wie dem Entzünden von Kerzen oder Ablegen von Steinen zum Gebet hat jede/r die Möglichkeit, in der Stille mit Gott ins Gespräch zu kommen.

Im Mittelpunkt der Gottesdienste steht eine biblische Geschichte, die auf vielfältige Weise erzählt wird: Mal mit einem Bodenbild oder einer Theaterszene, manchmal kommt auch Paula zu Besuch. Der Akzent liegt auf dem „Erzählen“ und dem gemeinsamen „Entdecken“ des Reich¬tums der biblischen Er-zählungen. Eine Predigt gibt es nicht. Frei nach dem Motto: Was Kindern gut tut, tut auch Erwachsenen gut! Anstelle von Erläuterungen zur Geschichte steht daher oft eine kleine „Aktion“, um einen Gedanken der Geschichte noch weiter in sich wirken zu lassen.

Das Familiengottesdienst-Team und Pastorin Gesa Paschen