Sie möchten sich über eine Trauung (oder einen Gottesdienst zu einem Ehejubiläum) in der Rensefelder St. Fabian- und St. Sebastian-Kirche informieren.

Wir nennen hier einige Grundsätze zur Trauung in Rensefeld:

Die Trauung führt in der Regel die/der für den Pfarrbezirk zuständige Pastorin / Pastor durch. Bei ihr/ihm ist auch die Anmeldung vorzunehmen.

Sie erreichen die Pastoren am sichersten

dienstags zwischen 9.00 und 10.00 Uhr oder
zwischen 18.00 und 19.00 Uhr:

Pastor Arne Kutsche (Pfarrbezirk I) - Tel. 0451 / 30 50 20 - 40

Pastor Matthias Kiehn (Pfarrbezirk II) - Tel. 0451 / 30 50 20 - 42

Der Trautag in Rensefeld ist in der Regel der Freitag.

Die Trau-Zeiten sind 14.00 Uhr, 15.30 Uhr oder 17.00 Uhr.

Grundsätzlich gilt, dass während eines Gottesdienstes in Rensefeld weder fotografiert noch gefilmt wird.

In guter lutherischer Tradition und Theologie gilt für uns der Grundsatz, dass Brautpaare, die zur Trauung kommen, um Gottes Segen zu empfangen, als verheiratetes Ehepaar zur Kirche gehen. Martin Luther sagt dazu: "Die Ehe wird vor der Kirchentür geschlossen." Heute geschieht dies beim Standesamt. Das bedeutet, dass das Brautpaar gemeinsam zum Traugottesdienst in die Kirche einzieht.

Nach dem Gottesdienst ist es nicht gestattet, mit Reis zu werfen.

Trauungen von Brautpaaren, die evangelisch-lutherisch, aber nicht Gemeindeglied der Kirchengemeinde Rensefeld sind, können in besonderen Fällen in Rensefeld durch die/den zuständige/-n eigene/n Gemeindepastor/-in durchgeführt werden.

Nähere Informationen erhalten Sie auch im Öffnet internen Link im aktuellen FensterGemeindebüro.